Trogtrockner

Speziell bei der Trocknung von Gestellware, die meist nicht in Zentrifugen getrocknet werden kann, werden Trogtrockner verwendet. Diese Geräte bauen wir individuell auf Ihre Aufgabenstellung angepasst. Ausgegangen wird dabei von der Größe Ihrer Gestelle und von der Anzahl der Gestelle, die Sie gleichzeitig trocknen möchten. Basierend auf das so entstehende Kammermaß berechnen wir die notwendige Ventilatorenanzahl und -Leistung sowie die Heizleistung.

Zum Bau unserer Trogtrockner verwenden wir ausschließlich Edelstahl für Kammer, Gehäuse und Grundgestell. Die Räume zwischen Kammer und Außenverkleidung werden mit speziellen Dämmplatten isoliert.

Die Temperatur ist thermostatisch regelbar und wird, abhängig von der Kammergröße, an mehreren Punkten gemessen.

Optional statten wir die Trogtrockner mit einer Drehzahlregelung der Ventilatoren und einer sog. Standby-Schaltung aus.

Bei der Standby-Schaltung können Sie die Betriebs- und Standby-Temperatur und -Drehzahl separat einstellen. Nach der Einbringung eines Warengestells wird so die Aufheizzeit erheblich verkürzt.

Funktion

Mittels am Kammerboden angebrachter Ventilatoren wird die Luft durch die Kammer gesaugt und in interne Luftführungen geleitet. In diesen Luftführungen wird sie an Heizelementen erwärmt und über seitliche Luftleitbleche wieder in die Kammer geleitet.

Die dadurch entstehende gleichmäßige Umströmung der  Ware von oben nach unten bewirkt eine gründliche Trocknung.